Habitus / Habitus

Ambystoma dumerilii sind Salamander der Gattung Ambystomatidae. Die neotenen Schwanzlurche sind auf der Red list als Critically Endangered B1ab(iii,v)+2ab(iii,v) ver 3.1 (CITES Appendix II) eingeordnet.

Die Hautgrundfarbe ist grünlich/ocker mit kleinen auf dem ganzen Körper verteilten bräunlichen Spots. Dumerilii haben einen schlanken Körper mit kräftigen Beinen. Auf dem Rücken befindet sich ein Schwimmsaum welcher hinter dem Kopf an fängt und bis zum Schwanzende geht. Bei A. dumerillii ist der Saum jedoch noch nicht so hoch gewachsen wie beim Axolotl, sondern sieht eher aus wie der Schwimmsaum neotener Bachsalamander. Die Schwanzlänge beträgt in der Regel weniger als die Kopf-Rumpflänge.  Seitlich zeigen die Tiere ausgeprägte Rippenfurchen. Die Zehen sind mit einer Schwimmmembran verbunden. Arttypisch haben die Endglieder schwarze Verfärbungen. Bei diesen Tieren ist die Verhornung kein Charakteristikum für einen Chytridpilzinfektion!

Der Kopf der Tiere ist breit und läuft zum Maul keilförmig zu. Die Tiere haben eine kleinere Maulspalte als z.B. Axolotl, können so aber eine deutliche größere Sogkraft beim Saugschnappen entwickeln. Dadurch können sie auch größere Futtertiere einsaugen. Die kleinen Augen liegen oben seitlich am Oberschädel. Die Tiere haben auf jeder Kopfseite drei externe Kiemenbögen mit langen dicken Kiemenfäden welche dunkelrotbräunlich erscheinen (Brandon 1992). Hinter den Kiemenbögen befinden sich mit Knorpelzähnen besetzte Kiemenspalten wie bei neotenen Ambystomatiden üblich. A. dumerilii verfügen über ein Seitenlinienorgan. Die Größe vom in Aquarien aufgezogenen adulten A. dumerilii bewegt sich, nach eigenen Erfahrungen, zwischen 20 – 40 cm. Die Männchen besitzen, im Gegensatz zu den Weibchen, deutlich vergrößerte Kloakaldrüsen welche sich allerdings erst kurz vor der Geschlechtsreife ab ca. 15 cm ausbilden.

 

Alles über Ambystoma dumerilii